GESIPA Merkzettel

GESIPA News

16.06.2017
FaSTDa Racing Team präsentiert den neuen F17

Anfang Juni war es wieder soweit: Das FaSTDa Racing Team der Hochschule in Darmstadt hat den neuen Rennwagen F17 vorgestellt. Als einer der Hauptsponsoren des FaSTDa-Teams war natürlich auch GESIPA® bei der Veranstaltung dabei, um einen ersten Blick auf den Rennwagen zu erhaschen. Mit dem selbst konstruierten Rennauto nimmt das Team, das aus über 60 Mitgliedern besteht, seit 2010 an der Formula Student teil. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb an dem mittlerweile mehr als 500 Teams von der ganzen Welt teilnehmen. Im Wettbewerb werden natürlich auch Rennen gefahren, doch die Bewertung besteht aus einem Paket aus Performance, Konstruktion und Effizienz des Wagens.
Einen tollen Zusammenschnitt des Rollouts in Darmstadt können Sie sich im nachfolgenden Video anschauen: Rollout des neuen F17

24.05.2017
GESIPA® auf der Lamiera in Mailand

Vom 17. - 20. Mai fand in Mailand, Italien die Lamiera statt. Die alle zwei Jahre veranstaltete Blechbearbeitungsmesse steuerte in diesem Jahr einen neuen Teilnahmerekord an und konnte auch viele Aussteller aus dem Ausland willkommen heißen. Auch GESIPA® war mit einem eigenen Messestand als einer der 480 Aussteller auf der Lamiera vertreten.

28.04.2017
24. Generalversammlung der GESIPA®-Mutter SFS

Mit knapp 850 Aktionären waren 82 % der Stimmen an der Generalversammlung vertreten, auf der alle Anträge des Verwaltungsrats mit großer Mehrheit genehmigt wurden. Heinrich Spoerry, Präsident des Verwaltungsrats der SFS Group AG, blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 mit einem soliden Wachstum im Kerngeschäft zurück. Durch zwei Akquisitionen in der Medizinaltechnik konnte sich die SFS Group AG zudem in einem weiteren wachsenden Markt positionieren. Lagebericht, Jahresrechnung und Konzernrechnung wurden von den Aktionären mehrheitlich genehmigt. Des weiteren wurden zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt, Nick Huber und Bettina Stadler. Sie nehmen die Plätze von Ruedi Huber und Karl Stadler ein, die nach langjährigem Engagement ihre Mandate niedergelegt haben. Die übrigen Verwaltungsrat-Mitglieder wurden in ihren Funktionen wiedergewählt. Die Auszahlung an die Aktionäre erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 17% auf CHF 1.75 je Namenaktie.

26.04.2017
Tag der offenen Tür bei GESIPA®

Im Besonderen möchten wir mit dieser Veranstaltung Anlagenbauer und Industriekunden ansprechen. Nutzen Sie diesen Tag, um sich in entspannter Atmosphäre über die Einsatzmöglichkeiten der automatisierten Blindniettechnik in der industriellen Produktion zu informieren. Zu diesen Themen haben wir sechs spannende Fachvorträge vorbereitet und Sie haben die Möglichkeit, an einem Werksrundgang durch unsere Produktion teilzunehmen. Für Ihre Fragen stehen Ihnen unsere Fachleute gerne zur Seite.
Möchten auch Sie an unserem Tag der offenen Tür teilnehmen? Wir freuen uns über Ihr Interesse sowie Ihre Rückmeldung bei uns, um Ihnen Ihre persönliche Einladung sowie nähere Informationen zu der Veranstaltung zukommen zu lassen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie nur mit einer Einladung an der Veranstaltung teilnehmen können. Nehmen Sie heute noch Kontakt mit uns auf, um eine Einladung anzufragen.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung: Telefon: +49 (0) 6105 962 218
Fax: +49 (0) 6105 962 228
E-Mail: alessandra.dazzo@gesipa.com

21.04.2017
NEUES Video: GESIPA® UK - Kompetenzzentrum für Verbinder mit Gewinde

Werfen Sie einen Blick in unseren GESIPA® Produktionsstandort in Keighley und erfahren mehr über die Niederlassung und Mitarbeiter. GESIPA® UK in Keighley, West Yorkshire, ist das Kompetenzzentrum für Verbinder mit Gewinde, wie zum Beispiel Blindnietmuttern, innerhalb der GESIPA® Gruppe. Mit ausgebildetem Fachwissen und neuesten Technologien, entwirft und produziert GESIPA® umfassende Lösungen für seine Kunden, die einen deutlichen Mehrwert bieten. Das Video können Sie sich hier anschauen: GESIPA® Videos

30.01.2017
Wir stellen ein: Maschinenführer/innen

Wir suchen Sie als Maschinenführer/in für unsere Standorte in Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt/Main und Thal in Thüringen. Es erwartet Sie ein spannender und abwechslungsreicher Job. Weitere Infos finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an 01605 962-170.

30.01.2017
Mutterkonzern von GESIPA®: SFS Group erzielt 2016 solides Umsatzwachstum

Getragen von einem soliden Wachstum im Kerngeschäft von 5.9% erreichte die SFS Group, Mutterkonzern der Gesipa Blindniettechnik GmbH, im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von CHF 1'437 Mio. Die normalisierte Betriebsgewinnmarge (EBITA) konnte von 12.5% im Vorjahr auf 14.4% verbessert werden. Das Segment Fastening Systems, zu dem auch GESIPA® zählt, setzte das gute Momentum des ersten Semesters auch im zweiten Halbjahr fort und realisierte einen Umsatz von CHF 355.6 Mio. Dies entspricht einem erfreulichen Umsatzwachstum von 8.8% (auf vergleichbarer Basis 6.9%). Dieses Wachstum war sowohl in Bezug auf Anwendungsgebiete als auch Geographie breit abgestützt.
Den gesamten Geschäftsbericht können Sie hier einsehen:
Geschäftsbericht 2016 der SFS Group

19.01.2017
GESIPA® wächst weiter - Demonstration- und Trainingscenter in Polen eröffnet

Die GESIPA® Demonstration- & Trainingszentren erfreuen sich bereits weltweit, z.B. in Mörfelden-Walldorf, Deutschland oder auch in Keighley, Großbritannien, großer Beliebtheit. Ab sofort darf sich auch unser GESIPA® Standort in Polen über ein eigenes GESIPA® Demonstration-Center freuen. Das polnische Demo-Center in Krakau befindet sich günstig gelegen in der Nähe des Flughafens von Krakau und ist so für Kunden und Partner leicht zu erreichen. Doch nicht nur Kunden sind im neuen Demonstration Center herzlich eingeladen, auch Studenten der örtlichen Hochschulen sollen die Chance bekommen, das Trainings-Center zu besuchen und sich mit dem Thema Blindniettechnik auseinanderzusetzen und die Produkte von GESIPA® kennenzulernen. Das Democenter in Krakau ist mit der gesamten Produktvielfalt von GESIPA® ausgestattet - von der bewährten Handnietzange, über die ganze Breite der pneumatisch-hydraulischen Verarbeitungsgeräte, bis zur Vollautomatisierung von Blindniete und Blindnietmuttern, kann alles besichtigt und selbst an mitgebrachten Bauteilen vor Ort getestet werden.
Auch ein GESIPA®-Montagetisch mit prozessüberwachten Verarbeitungsgeräten sowie eingebautem PC und Monitor wurde passgenau für die örtlichen Gegebenheiten angefertigt.

12.01.2017
GESIPA auf der Fastener Fair 2017

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1, Stand 730 in Stuttgart vom 28. - 30. März.
Erfahren Sie mehr über unsere neuen Produkte rund um die Niettechnik. Zum Beispiel zu den Themen Setzprozessüberwachung, bohrlochfreies Nieten und Solid Riveting.
Bei Interesse an einem kostenlosen Tagesticket freuen wir uns auf Ihre Anfrage: 

Für den Bereich Industrie richten Sie Ihre Anfrage bitte an: alessandra.dazzo@gesipa.com Gehören Sie zum Bereich Distribution & Retail, dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage an: clarissa.ritzel@gesipa.com Weitere Infos und Möglichkeiten Ihr kostenfreies Tagesticket einzulösen.

Auskunft zur Messe: www.fastenerfair.com/stuttgart/deutsch/

12.01.2017
TAURUS® WinTech - Prozessüberwachung für Blindiete & -muttern

Unter der Setzprozessüberwachung versteht man die Online-Auswertung von  Zugkraft und Zugweg während eines Blindniet-Setzvorgangs. Die WinTech-Setzprozessüberwachung eignet sich besonders für anspruchsvolle und / oder kritische Verbindungen.
Mit Hilfe der Setzprozessüberwachung wird Präzision vom ersten Produktionsschritt bis hin zum fertigen Produkt garantiert. Das ganzheitliche GESIPA® Qualitätsmanagement-System sorgt durch die Funktionsdokumentation dafür, dass der Verbinder die gewählten Eigenschaften für einen problemlosen Produktionsablauf besitzt. Für die optimale Produkt-Qualität während der Verarbeitung sorgt die Setzprozessüberwachung, mit welcher der richtige Verbinder an der korrekten Stelle fehlerfrei verarbeitet wird.
Die WinTech-Setzprozessüberwachung besteht aus im Gerät integrierten Sensoren und dem dazugehörigen Prozessdatenmodul der zweiten Generation.
Zur Parametrierung der Verarbeitungsgeräte wird durch GESIPA® eine spezielle Einricht-Software mitgeliefert. Auf Basis der eingestellten Parameter erfolgt die Überwachung, Dokumentierung und Auswertung der einzelnen Setzprozesse.
Am Verarbeitungsgerät wird das Ergebnis der Überwachung mit Hilfe farbiger Leuchtioden dargestellt. Die Bewertungsfenster der Prozessüberwachung können hierbei kundenseitig festgelegt werden. Die aufgezeichneten Prozessparameter, auf Wunsch inkl. Setzkurve, werden automatisch in einer externen SQLite Datenbank abgelegt.
So kann mit Hilfe der WinTech-Setzprozessüberwachung bei der Fertigung kritischer Bauteile, auch bei automatisierten Prozessen, eine Kontrolle und Dokumentation der Ergebnisse realisiert werden.
Dadurch wird eine hohe Prozesssicherheit garantiert. Jeder Setzvorgang wird dokumentiert und Ausschuss wird vermieden.
Fehler werden sofort erkannt, bevor das Bauteil an den Endkunden ausgeliefert wird. Das Ergebnis: Keine Folgekosten durch Qualitätsmängel, kein Verlust der Reputation. Ein weiteres Highlight der WinTech-Setzprozessüberwachung ist die Möglichkeit der Überwachung  von Strukturverbindern, wie z.B. MEGA GRIP® Planbruchniete.
Die Basis unserer modernen WinTech Setzprozessüberwachung bilden die Geräteserien TAURUS® und FireFox® sowie der FireRex®. Informieren Sie sich auch in unserem neuen Video zum Thema WinTech-Setzprozessüberwachung und deren Vorteile: GESIPA® WinTech-Setzprozessüberwachung für Blindniete und Blindnietmuttern

13.12.2016
Die neue NTX: Die Geschichte eines der beliebtesten GESIPA®-Produkte

Bereits 60 Jahre können unsere Kunden jetzt schon die beliebte Handnietzange NTX von GESIPA® zu kaufen. 2016 erscheinen sowohl die Blindnietzange NTX, wie auch die NTX-F sowie díe Blindnietmutternzange GBM 10 mit neuen Stulpgriffen, die rutschfest sind und ergonomisches Arbeiten ermöglichen.
Bereits 1956, nur ein Jahr nach der Gründung der Gesipa Blindniettechnik GmbH, wurde die erste Handnietzange im Hause GESIPA® entwickelt und auf den Markt gebracht. Als "Handnietzange zur Ausführung von Blindnietverbindungen" wurde der Nietomat NT I durch den Firmengründer Dr. Hans-Georg Biermann zum Patent angemeldet. Beworben wurde der Nietomat NT I mit dem Slogan: "Der neuartige Nietautomat als Handzange".
In den kommenden fünf Jahren wurde der Nietomat immer weiterentwickelt, es folgten die Nietomaten NT II - NT IV. Aus der Blindniet-Handzange NT wurde schließlich die heute auf dem Markt vertretene Handnietzange NTX. Zum 50-jährigen Jubiläum wurde diese sogar in der Jubiläumsfarbe Gold verkauft.
Als Weiterentwicklung der NTX wurde im Hause GESIPA® zudem die NTX-F konstruiert. Im Gegensatz zur NTX ist die NTX-F mit einer Öffnungsfeder für einen selbsttätigen Dornauswurf ausgestattet. Zudem ermöglichen sowohl die NTX, wie auch die NTX-F durch ihren langen Hub ein angenehmes Arbeiten ohne lästiges Nachfassen. Der Kraftaufwand wird zudem durch das patentierte Zwischenhebelsystem reduziert, der Abriss wird gedämpft.
2016, genau 60 Jahre nachdem der erste Nietomat von GESIPA® auf den Markt gebracht wurde, haben wir die NTX/NTX-F-Handsetzgeräte, wie auch das Blindnietmutter-Handgerät GBM 10 erneut weiterentwickelt. Die NTX- und GBM 10-Handgeräte verfügen ab sofort über rutschfeste Handgriffe, die ein einfaches und sicheres Nieten ermöglichen. Durch die ergonomisch geformten Stulpgriffe liegen die Hand-Blindniet-Setzgeräte jetzt noch besser in der Hand und können bequem bedient werden. Technische Daten und weitere Informationen zu den Produkten finden Sie hier:

• NTX
• NTX-F
• GBM10
Die Entwicklung der NTX im Laufe der Jahre:

02.12.2016
E-Commerce zum Anfassen

Seit dem 2. Halbjahr ist GESIPA® auch direkter Lagerlieferant des Online-Händlers Contorion. Contorion hat seine Zentrale in Berlin und beschäftigt ca. 75 Mitarbeiter, die hauptsächlich Produkte in Webseiten einstellen sowie Kunden telefonisch beraten. Die Zeichen stehen auf Wachstum. Der Berliner Internethändler "Contorion" hat seinen ersten Flagshipstore in Berlin eröffnet.
GESIPA® ist alleiniger Lieferant der Blindniettechnik bei diesem "Online"- Händler, der nun mit seinem Store neue Vertriebswege geht. Laut Contorion möchte der "Online-Kunde" speziell im Werkzeugbereich immer öfter die Ware anfassen oder
zumindest vorher sehen. In den Stores soll dem interessierten Kunden die Möglichkeit gegeben werden die gesuchten Werkzeuge zu sehen, anzufassen, zu testen und natürlich zu kaufen und direkt mitzunehmen - Contorion macht dies möglich. Der Berliner Store ist erst der Anfang - es ist geplant nach einer erfolgreichen Probezeit weitere Stores in Deutschlands Metropolen zu realisieren. Neben der Ausstellung und Warenpräsenz gehört eine Werkstatt mit Geräteservice zum Ladenkonzept dazu. Natürlich zeigte GESIPA® auch am Eröffnungstag Flagge und nutzte das Event mit vielen intensiven Gesprächen zu Mitarbeitern und Kunden des Händlers und stellte sich den Fragen des
interessierten Fachpublikums.

25.11.2016
Handnietzange NTX im neuen Gewand

GESIPA® hat die NTX/NTX-F-Handsetzgeräte, wie auch das Blindnietmutter-Handgerät GBM 10 weiterentwickelt. Die NTX- und GBM 10-Handgeräte verfügen ab sofort über rutschfeste Handgriffe, die ein einfaches und sicheres Nieten ermöglichen. Durch die ergonomisch geformten Stulpgriffe liegen die Hand-Blindniet-Setzgeräte jetzt noch besser in der Hand und können bequem bedient werden.
Die Handnietzangen NTX und NTX-F unterscheiden sich dadurch, dass die NTX-F mit einer Öffnungsfeder für einen selbsttätigen Dornauswurf ausgestattet ist. Zudem ermöglichen sowohl die NTX, wie auch die NTX-F durch ihren langen Hub ein angenehmes Arbeiten ohne lästiges Nachfassen. Der Kraftaufwand wird zudem durch das patentierte Zwischenhebelsystem reduziert, der Abriss wird gedämpft.

Technische Daten und weitere Informationen zu den Produkten finden Sie hier:

• NTX
• NTX-F
• GBM10

25.11.2016
SFS Group stärkt Marktstellung in der Medizinindustrie

Die SFS Group, Mutterkonzern der GESIPA Blindniettechnik GmbH, übernimmt zukünftig Tegra Medical mit Sitz in Franklin, USA und baut damit das Zulieferergeschäft für die Medizinindustrie aus. Tegra Medical ist ein führender Entwicklungs- und Produktionspartner für den weltweit wachsenden Markt der Medizintechnik. Die hauptsächlich aus Metall und Kunststoff hergestellten Produkte finden beispielsweise in den Bereichen Orthopädie oder Chirurgie Anwendung.
Mit rund 700 Mitarbeitern erzielt Tegra Medical einen Umsatz von etwa $ 80 Mio. Durch die Übernahme stärkt die SFS Group ihre Marktstellung in der Medizinindustrie.

18.11.2016
GESIPA® erhält Supplier Excellence Award von GM

In diesem Jahr konnte GESIPA® zum dritten Mal in Folge den Supplier Excellence Award von GM Europe in Empfang nehmen. Der Fokus der Vorträge während der Verleihung des Awards lag auf der engen Verzahnung zwischen Qualität und Vertrieb in der Lieferantenkette. Nur 37 Lieferanten von GM Europa konnten diese sehr gute Leistung erbringen und erhielten die Auszeichnung.
“These suppliers have demonstrated their commitment to quality excellence and their outstanding performance is essential to GM’s efforts to provide its customers with the best products and services in the industry,” sagt Sheri Hickok, Geschäftsführer Supplier Quality bei GM.

09.11.2016
GESIPA® bekommt Gütesiegel "Innovative Allianz" verliehen

Im Rahmen der EuroBLECH (Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung), die vom 25. - 29. Oktober 2016 in Hannover stattgefunden hat, bekam GESIPA®  das Gütesiegel "Innovative Alllianz" verliehen. Vergeben wurde das Gütesiegel vom EFB (Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V.). Der EFB zeichnet mit dem Gütesiegel Unternehmen aus, die erfolgreich neue Technologien, Produkte und Dienstleistungen implementieren und dadurch Wettbewerbsfähigkeit und neue Arbeitsplätze schaffen.Neben der GESIPA Blindniettechnik GmbH durften außerdem die GOM - Gesellschaft für Messtechnik mbH sowie die Schnupp GmbH & Co. Hydraulik KG das Gütesiegel in Empfang nehmen.

20.10.2016
Betriebserweiterung bei GESIPA® Fasteners USA

Die Aktivitäten von GESIPA® USA werden zukünftig in einem einzigen Betrieb in Mocksville, North Carolina, zusammengeführt. Dazu werden aktuell die Produktbereiche von Vivian, Louisiana nach Mocksville umgesiedelt.
Der Produktionsstandort Mocksville wird derzeit zudem vergrößert, um zukünftig dem in Anlagen und Personal ständig wachsenden R&D-Bereich (Forschung & Entwicklung) vor Ort ausreichend Platz zu bieten. Die Umsiedlung nach Mocksville hängt u.a. mit der dortigen Infrastruktur und den logistischen Möglichkeiten zusammen, um Kundenansprüchen zukünftig noch besser gerecht zu werden und schnell Rundumlösungen zu bieten. Außerdem können durch die Zusammenlegung an nur einen Ort zukünftig die Produkte noch besser überprüft und weiter verbessert werden. Im hauseigenen Demonstration Center lernen Kunden die gesamte Produktpalette von GESIPA® kennen und dürfen eigenhändig die neusesten Geräte ausprobieren. Ab November wird das Demonstration Center in Mocksville zudem im Besitz des neuen FireRex® sein - dem neuesten Produktionswerkzeug aus der Reihe der Blindnietmutter-Setzgeräte, welches Blindnietmuttern in allen denkbaren Winkeln der industriellen Fertigung setzen kann. Durch den externen Druckübersetzer ist der FireRex® besonders dort von Vorteil, wo beengte Platzverhältnisse herrschen. 

04.10.2016
Mit GESIPA® zur EuroBLECH

Vom 25. - 29. Oktober 2016 öffnet die EuroBLECH in Hannover wieder ihre Türen. Die EuroBLECH ist die Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung auf der die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung präsentiert wird, die durch die vermehrte Automation der Prozesse eine kundenspezifische und genaue Abstimmung der jeweiligen Prozessschritte erfordert. In diesem Jahr werden auf der EuroBLECH etwa 1.550 Aussteller aus 40 verschiedenen Ländern sowie rund 60.000 Fachbesucher erwartet.
Unter den Ausstellern wird auch GESIPA® wieder mit einem eigenen Stand F57 in Halle 13 vertreten sein und Sie herzlich willkommen heißen. Freuen Sie sich u.a. auf folgende spannende und neue Themen an unserem Stand: Die neue Bird-Serie oder Prozessautomatisierung (vollautomatische Verarbeitung von Blindnieten und Blindnietmuttern in der industriellen Fertigung). Des Weiteren präsentieren wir Ihnen das neu patentierte Nietverfahren aus dem Hause GESIPA®: FDR (Flow Drilling Riveting) - Nieten ohne Vorloch-Operation. Wenn Sie gern mit einem unserer Techniker oder Außendienstmitarbeiter ein persönliches Gespräch auf der EuroBLECH führen möchten, können Sie bereits heute einen Termin mit Ihrem gewünschten Gesprächspartner vereinbaren.
Zudem erhalten Sie auf Nachfrage ein kostenfreies Tagesticket von uns - erfahren Sie alle weiteren Details und Kontaktmöglichkeiten auf der nachfolgenden Informationsseite: Mit GESIPA® zur EuroBLECH.

30.09.2016
GESIPA® wächst: Erfolgreicher Spatenstich in Thal / Thüringen

Am 23.9.2016 fand im GESIPA® Werk in Thal / Thüringen der Spatenstich zur Verdopplung der Produktions- und Lagerkapazitäten auf 15.000 m²  statt. Als Gäste durften wir den Thüringer Minister für Wirtschaft und Wissenschaft  Wolfgang Tiefensee, den Landrat Reinhard Krebs und den Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler begrüßen.
Alle waren sich einig, dass die große Investition in diesen Standort eine sehr gute Entscheidung war. Motivierte Mitarbeiter, eine hervorragende Infrastruktur und eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand bieten beste Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung eines der größten Projekte in der Geschichte von GESIPA®.
15 Millionen Euro beträgt das Investitionsvolumen für das Projekt Evotion. Der Begriff
"Evotion" setzt sich zusammen aus den englischen Worten Motion, Evolution und Emotion, er steht für die Weiterentwicklung, die Bewegung und das Engagement des Unternehmens und der Mitarbeiter.
Bis 2020 werden im Zuge der Konzentration der europäischen Blindnietfertigung auf das Werk Thal weitere 80 Arbeitsplätze geschaffen. Vor allem Techniker, Ingenieure  sowie Maschinen- und Anlagenführer werden gesucht. Jede Bewerbung dazu ist uns natürlich herzlich willkommen. Einen Überblick über die vakanten Stellen und weitere Informationen findet man hier: Stellenangebote bei GESIPA® in Thal / Thüringen. Das könnte Sie auch interessieren:

  • Impressionen des Spatenstichs in Thal / Thüringen
  • Weitere Informationen zum Werk in Thal / Thüringen sowie aktuelle Bilder unserer Baukamera
  • Thüringer Allgemeine Zeitung: "Wirtschaftsminister erweist GESIPA® die Ehre"
  • Thüringer Allgemeine Zeitung: "15 Millionen Euro steckt GESIPA® in den Standort Thal"

29.08.2016
Mit GESIPA® zur MOTEK

Auch in diesem Jahr öffnet die Weltleitmesse im Bereich Produktions- und Montageautomatisierung, Industrial Handling, Zuführtechnik und Materialfluss sowie Rationalisierung durch Handhabungstechnik wieder ihre Türen. Vom 10. - 13. Oktober 2016 werden über 1.000 Aussteller sowie etwa 35.000 Fachbesucher erwartet.
Natürlich ist auch GESIPA® (Halle 6, Stand 6306) in diesem Jahr wieder mit dabei und präsentiert unter anderem das neu patentierte FDR-System. Unter "Flow Drilling Riveting" versteht man den vorlochfreien Blindnietsetzvorgang im industriellen Einsatz. Der Blindniet schafft dabei sein eigenes Bohrloch und ist dabei auch noch wasserdicht und in der Lage, sämtliche Materialien durch Formschluss sicher zu fügen.
Wenn Sie gern mit einem unserer Techniker oder Außendienstmitarbeiter ein persönliches Gespräch auf der MOTEK führen möchten, können Sie bereits heute einen Termin mit Ihrem gewünschten Gesprächspartner vereinbaren.
Zudem erhalten Sie auf Nachfrage ein kostenfreies Tagesticket von uns - erfahren Sie alle weiteren Details und Kontaktmöglichkeiten auf der nachfolgenden Informationsseite: Mit GESIPA® zur MOTEK 2016

24.08.2016
Training-Days bei GESIPA

Verfügt Ihr Unternehmen über prozessüberwachte Handgeräte oder das vollautomatische Blindnietgerät GAV aus dem Hause GESIPA® und möchten Sie die Geräte noch besser kennenlernen? Mehr noch - möchten Sie, dass Ihr eigenes Personal zukünftig die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten selbst übernimmt? Dann sollten Sie die Training-Days in unserem GESIPA® Demonstration & Training Center in Mörfelden-Walldorf besuchen und an einer ein- bzw. zweitägigen intensiven Geräteschulung mit unserem Fachpersonal teilnehmen.
Neben den Setzgeräten lernen Sie auch unsere neuesten Technologien aus dem Bereich der Blindniettechnik kennen. Ob Sie bereits im Besitz von GESIPA® Setzgeräten sind oder Interesse an diesen haben - während der Training-Days in unserem Demonstration & Training Center bekommen Sie die Produktvielfalt von unserem Mitarbeitern erläutert und können diese selbst ausprobieren.
Die nächsten Training-Days werden bereits im September stattfinden (27.09. - 28.09.2016), ein weiterer Termin folgt im November (08.11. - 09.11.2016). Auf Wunsch führen wir die Schulungen selbstverständlich gerne auch direkt bei Ihnen vor Ort durch - Termine erfolgen nach direkter Absprache. Weitere Informationen zu den Training-Days sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden Sie hier: GESIPA® Training-Days in Mörfelden-Walldorf.

15.08.2016
Das Fastda-Team zu Besuch bei der Formula Student Czech Republic


Vom 03. - 06. August 2016 war das Darmstädter FaSTDa Racing Team im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbs Formula Student zu Besuch am Autodrom im tschechischen Most, um bei der Formula Student Czech Republic teilzunehmen. Ziel der ersten Teilnahme der Saison war ein von Beginn an erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Als einer der Haupt-Sponsoren des FaSTDa Racing-Teams hat GESIPA® dem gesamten Team mit dem diesjährigen Rennwagen F16, die Daumen für eine gute Platzierung gedrückt. Die ersten Wertungen, die technischen Abnahme sowie statische Disziplinen, verliefen für das FaSTDa-Team erfolgreich und gute Platzierungen konnten erreicht werden. Bei den dynamischen Disziplinen "Skidpad" und "Acceleration" fielen die Ergebnisse leider durch Starkregen und den damit verbundenen schlechten Streckenverhältnissen nicht ganz so erfreulich aus wie erwartet. Dennoch konnte sich das FaSTDa-Team durchaus gute Platzierungen mit einem 6. Rang im Skidpad sowie einem 9. Platz in Acceleration sichern. Die nasse Fahrbahn war bis zum "Autocross" weitgehend getrocknet, sodass das FaSTDa-Team aus Darmstadt gute Rundenzeiten fahren und sich mit einem hervorragenden 6. Rang für einen Startplatz im "Endurance" qualifizieren konnte. In dieser Disziplin mussten die qualifizierten Teilnehmer über 22 Runden eine Distanz von 22 km zurücklegen. Der F16 lief ohne Probleme Runde für Runde; nach einem Fahrerwechsel konnten die Zeiten sogar noch verbessert werden. Nachdem das Team vergangenes Jahr in dieser Disziplin leider frühzeitig ausgeschieden ist, freuten sich alle FaSTDa-Teammitglieder in diesem Jahr, das Ziel nach 22 Runden ohne große Probleme erreicht und einen fantastischen 4. Platz belegt zu haben. Leider verlor das Team in der anschließenden Wertung "Fuel Efficiency", dem Tanken nach dem Rennen, wertvolle Punkte, da durch ein kleines Leck am Tankschlauch Kraftstoff austrat und der F16 somit von dieser Disziplin ausgeschlossen wurde. Insgesamt jedoch kann das FaSTDa-Team auf einige erfolgreiche Tage in Most zurückblicken: Mit einer Endplatzierung von Rang 7 in der Verbrenner-Klasse von insgesamt 25 bewerteten Teams gab es jede Menge Grund zum Jubeln für die engagierten Darmstädter Studenten und ihren diesjährigen Rennwagen F16! GESIPA®  gratuliert zu diesem fantastischen Erfolg und drückt für die weiteren Rennen fest die Daumen, denn vom 25. - 28. August geht es für das Team zum nächsten Formula Student Wettbewerb nach Spanien.

14.07.2016
2. Tag der Offenen Tür bei GESIPA®

Am 29. Juni 2016 öffnete das Demonstration & Training Center im GESIPA® Werk in Mörfelden-Walldorf zum zweiten Mal seine Pforten zum Tag der offenen Tür und konnten zahlreiche Gäste, unter anderem, aus den Branchen „Anlagenbau“ und „Anbieter von Automatisierungslösungen“ in Walldorf begrüßen Auf der Agenda standen, neben Werksrundgängen viele interessante und sehr stark frequentierte Fachvorträge von unseren Produktmanagern und befreundeten Unternehmen.
So wurde unter anderem über den patentierten GESIPA® FDR - Vorlochfreies Nieten ebenso gesprochen wie über Ultraschall-Positionierungssysteme der Sarissa GmbH. Weitere Themen waren

  • Robotic und Automatisierung in der Industrie von Yaskawa Europe GmbH
  • Roboterunterstützte Nietoperationen von Fraunhofer IPA
  • Anlagen- und Sondermaschinenbau von Herrtwich GmbH
Der Tag der offenen Tür bot unseren zahlreichen Besuchern ausgiebig Gelegenheit, die ausgestellten Blindniet- und Blindnietmutterngeräte sowie unsere Großexponate eigenhändig auf Herz und Nieren zu testen. Während des Events ergaben sich eine Vielzahl hochinteressanter Fachgespräche und es wurden viele Grundsteine für zukünftige Partnerschaften gelegt.
So fand beispielsweise ein sehr interessantes Gespräch mit einem namhaften Hersteller im Bereich der Steigtechnik über Automatisierungsmöglichkeiten, sowie den Einsatz von GESIPA®-Verbindern statt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass sich hieraus eine spannende Geschäftsbeziehung entwickeln wird.
Großes Interesse erfuhren wir ebenfalls bei Automatisierungslösungen im Bereich der Blindnietmuttern-Verarbeitung. Auch hier entstanden während der Veranstaltung angeregte Gespräche, die den Weg für erfolgreiche Kooperationen geebnet haben. Den ganzen Tag über standen die Spezialisten der Gerätetechnik, aber auch Produkt- und Key Account Manager aus den Fachbereichen, sowie GESIPA® Außendienstmitarbeiter den Gästen für ihre zahlreichen Fragen zur Verfügung. Besonders erfreulich war der Besuch eines Automotive-Kunden aus Österreich, der die weite Anreise auf sich nahm, um am Tag der offenen Tür dabei sein zu können.
Auch für das leibliche Wohl unserer Gäste wurde mit einem entspannten Barbecue gesorgt.
Wir freuen uns, dass dieses Event bei allen Gästen und Mitarbeitern durchweg positive Eindrücke hinterlassen hat und sind schon gespannt auf den nächsten Tag der offenen Tür.

10.06.2016
GESIPA® Spanien zu Besuch auf der 29. BIEMH Fachmesse

GESIPA® Spanien hat vom 30. Mai - 3. Juni 2016 die BIEMH, Ausstellung für Werkzeugmaschinen, in Bilbao besucht. Mit 1.500 Ausstellern aus 27 Ländern und mehr als 35.000 Besuchern ist die BIEMH die drittgrößte Industriemesse Europas.
Die Kollegen haben dem interessierten Fachpublikum die neusten Entwicklungen aus dem Bereich der Blindniete, z.B. das TAURUS® 1 Speed Rivet Setzgerät oder den AccuBird® Pro sowie den PowerBird® Pro präsentiert.
Ebenfalls dargeboten wurden auf der BIEMH die GAV 8000 und der FireFox® 2 C mit integrierter Setzprozessüberwachung.
Einmal mehr konnte GESIPA® seine neusten Entwicklungen zeigen und beweisen, dass die angebotenen Lösungen zu den am besten entwickelten in der gesamten Branche zählen.

06.06.2016
GESIPA® UK auf der MACH in Birmingham

Vom 11. - 15. April 2016 fand in Birmingham die MACH, Messe für Fertigungstechnologien, statt. Auf der Fachmesse, die alle zwei Jahre stattfindet, haben Aussteller aus den Bereichen Umform- und Metallbearbeitungsmaschinen sowie den zugehörigen Dienstleistungen die Chance, neuste Trends und Innovationen zu präsentieren. Die Messe, welche in diesem Jahr mehr als 23.000 Besucher lockte, hat GESIPA® UK eine passende Plattform geboten, die neuesten Entwicklungen zu präsentieren. Spezialisiert hat sich GESIPA® UK für die Messepräsentation auf die Automatisierungstechnik, deren Nachfrage nach eigener Aussage der Kollegen, in Großbritannien zunimmt. Vor allem der FireRex® Roboter erzielte seine gewünschte Wirkung und lockte Besucher aus zahlreichen Branchen, zum Beispiel der Automobil-, Energieerzeugungs- oder Raumfahrtindustrie. Neben dem FireRex® Roboter präsentiere GESIPA® UK auf der MACH zudem sein vollautomatisches Blindniet-Verarbeitungsgerät GAV 8000, welches für den industriellen Einsatz geeignet ist und sowohl wekergeführt wie auch an einem Roboter angewendet werden kann. Gerade bei  Interessenten, die auf der Suche nach neuen Technologien zur Verbesserung von Prozesszeiten und in den Fertigungsabläufen sind, konnten die Experten von GESIPA® UK mit der Präsenz auf der MACH punkten und neue potentielle Kunden von sich begeistern.   

25.05.2016
Unser GESIPA®
Standort in Großbritannien

Die 1971 gegründete GESIPA® Niederlassung in Großbritannien hat sich im Laufe der Jahre zum Kompetenzzentrum für Gewindeverbinder innerhalb der GESIPA®-Gruppe entwickelt, welche weltweit geliefert werden.
Heute, 45 Jahre nach Gründung des Produktions-Standortes in Keighley, werden in Großbritannien 430 verschiedene Blindnietmuttern sowie 28 Arten Blindnietschrauben in unterschiedlichen Materialien, wie Aluminium oder Stahl hergestellt. Zudem können den Kundenwünschen entsprechend, maßgeschneiderte Lösungen entwickelt und produziert werden.Besonders stolz ist GESIPA® UK auf die hohe Qualität der Produkte und das technische Fachwissen, wie auch die schnellen Lieferzeiten, so Diana Scholefield, Geschäftsführerin von GESIPA® UK.

GESIPA® UK legt besonderen Wert auf ein detailliertes Produktwissen der Mitarbeiter. Als Teil der Ausbildungsoffensive besuchen GESIPA® UK Mitarbeiter deshalb beispielsweise ihre Kunden vor Ort persönlich, um ein noch besseres Verständnis zu bekommen, in welche Endprodukte die von Ihnen produzierten Verbinder einfließen.
Aber nicht nur die Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, auch die GESIPA® UK Kunden haben durch das im Oktober 2014 eröffnete hauseigene Demonstration Center die Möglichkeit, die gesamte Produktpalette kennenzulernen und durch GESIPA®-Mitarbeiter trainiert zu werden. Somit können auch die kundenseitigen Prozesse weiter optimiert werden und  Verarbeitungsgeräte optimal eingesetzt werden - eine echte Win-win Situation. GESIPA® UK arbeitet sehr eng mit ansässigen Schulen und Universitäten zusammen um Schüler sowie Studenten dafür zu begeistern, das Demonstration Center zu besuchen und ihnen damit Lust auf die berufliche Perspektive in einer wachstumsstarken Branche zu vermitteln. Die Erfahrung und Begeisterung der Mitarbeiter spiegelt sich nachweislich in der Produktqualität wider. GESIPA® UK wird auch in den nächsten Jahren seine Kapazitäten weiter ausbauen. Bereits durch eine von drei neuen Verarbeitungsmaschinen, die GESIPA® UK im Sommer diesen Jahres erhält, wird es dem Standort schon ab Dezember möglich sein, die Herstellungskapazitäten der Gewindeverbinder deutlich zu erhöhen. Während aktuell jährlich etwa 130 Millionen Gewindeverbinder produziert werden, können mit Hilfe der neuen Verarbeitungsmaschinen bald jährliche Kapazitäten von rund 210 Millionen Gewindeverbindern plus 60 Millionen MEGA GRIP Hohlniete realisiert werden, wodurch GESIPA® UK seine Exportzahlen zukünftig deutlich steigern kann.

23.05.2016
FASTDA STARTET MIT GESIPA®
IN DIE NEUE SAISON - ROLLOUT DES NEUEN RENNWAGENS F16

Am Donnerstag, den 19. Mai 2016 wurde im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbs Formula Student an der Hochschule in Darmstadt der neue Rennwagen F16 vorgestellt. Als einer der Haupt-Sponsoren des FaSTDa Racing - Teams war auch GESIPA® vor Ort vertreten, um den neuen F16 genauer unter die Lupe zu nehmen. GESIPA® unterstützt das Team nicht nur finanziell sondern auch  mit Verbindern und Setzgeräten, die Blindniete sind im neuen F16 besonders schön zu sehen. Bereits im letzten Jahr konnten wir das FaSTDa - Team zu einem Workshop einladen, dieser war so erfolgreich, dass wir ihn in diesem Jahr zweimal abhalten werden. Ganz praxisnah stehen auch unsere Techniker und unser Außendienst dem Team gerne mit Rat und Tat unterstützend zur Seite.

Über mehrere Monate hinweg haben die Studenten aus den Studiengängen Maschinenbau, Mechatronik, Elektro- und Kunststofftechnik, sowie Automobilentwicklung und Wirtschaftsingenieurwesen an der Konzeptfindung, Sponsorensuche und Konstruktion des diesjährigen Rennwagens gearbeitet. Dieser darf sich in den nächsten Monaten auf verschiedenen Events, zum Beispiel in Italien, Spanien oder Tschechien, mit Teams aus aller Welt messen. Dabei gewinnt am Ende nicht das Team mit dem schnellsten Auto, sondern jenes mit dem besten Gesamtkonzept, bestehend aus Effizienz, Konstruktion und Performance. "Die Chancen stehen gut für erfreuliche Erfolge", so Fabian Puth, Projektleiter des diesjährigen Teams.
Unter dem Motto "Evolution statt Revolution" präsentierten die Studenten in Filmen und Interview-Beiträgen dem interessierten Publikum die Weiterentwicklungen, Hintergründe und Ziele des diesjährigen F16. Da der diesjährige Rollout zeitlich früher gelegt wurde als 2015, haben die Studenten in den nächsten Wochen noch deutlich mehr Zeit, den Rennwagen zahlreichen praktischen Tests zu unterziehen und ihn somit bestens auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.

Ins Schwärmen geriet während seines Beitrags auch Faculty Advisor Prof. Dr.-Ing. Mario Säglitz: "Das gesamte Team hat sich über die letzten neun bestehenden Jahre des FaSTDa Racing Teams kontinuierlich in Bezug auf Motivation und Disziplin weiterentwickelt und gelernt, noch selbstorganisatorischer zu arbeiten und sich anspruchsvolle Ziele zu setzen". (Im Übrigen sind das genau die Eigenschaften wegen der GESIPA® dieses Team so gerne zu unterstützt.) Lobende Worte also an das gesamte FaSTDa Team, dem man während der Präsentation die Aufregung, aber auch Erleichterung und Vorfreude auf die Rennwagen-Enthüllung deutlich angemerkt hat. Nach der etwa einstündigen Präsentation der Studenten, freuten sich die Besucher schließlich auf den Höhepunkt des Abends - die Enthüllung des F16 in einer spektakulären Musik- und Lichtershow.

Zusammenfassend betrachtet war der Abend an der Hochschule in Darmstadt rundum gelungen, sowohl für die Studenten, wie auch die zahlreichen Besucher des Events.
Für die kommenden Veranstaltungen, Rennen und die Präsentation des Gesamtkonzepts vor einer fachkundigen Jury wünscht GESIPA® dem FaSTDa Racing Team viel Spaß sowie zahlreiche Erfolge. Weitere Informationen über Formula Student, das Team oder den neuen F16 finden Sie hier:
FaSTDa - Formula Student Team Darmstadt

     

20.05.2016
GESIPA®
auf der EuroBLECH 2016

Vom 25. - 29. Oktober 2016 findet in Hannover die 24. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung statt. Auf der EuroBLECH erwartet die Besucher die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung, angefangen bei den Werkstoffen und Werkzeugen, über Fertigungssysteme, bis hin zu kompletten Maschinenlösungen. 
Auf der weltweiten Branchenleitmesse heißt auch GESIPA® unsere Besucher in diesem Jahr an Stand 57 in Halle 13 wieder herzlich willkommen. Erfahren Sie u.a. zahlreiche Einzelheiten über das von GESIPA® neu patentierte FDR System, welches das vorlochfreie Setzen von Blindnieten im industriellen Einsatz ermöglicht. Des Weiteren können Sie sich über die Setzprozess-Überwachung informieren, welche live während des Nietvorgangs die optimale Qualität Ihrer Produkte sicherstellt. Gerne können Sie mit Ihrem Ansprechpartner bei GESIPA® schon jetzt einen Gesprächstermin vereinbaren. Frau Dazzo +49 (0) 6105 962-218.

08.02.2016
VIBA ab 1.2.2016 Fachhändler für GESIPA®
Produkte

Ab dem 1. Februar 2016 übernimmt VIBA in Zoetermeer, Holland den Fachhandels-Vertrieb der GESIPA® Produkte für die Niederlande. VIBA ist unter anderem in den Bereichen Automobilindustrie, Flugzeugbau, Schifffahrtindustrie- und Offshore-Technik sowie der Bauindustrie tätig und dort als lösungsorientiertes Unternehmen in der Fachrichtung Befestigungstechnik bekannt und geschätzt. Wir freuen uns auf eine gute und langjährige Zusammenarbeit mit VIBA!

02.11.2015
HESSEN CHAMPION 2015

Am 27. Oktober 2015 fand die festliche Preisverleihung der Hessen Champions 2015 im Kurhaus Wiesbaden statt. 70 Unternehmen haben sich für diesen Preis in den Kategorien Jobmotor, Innovation und Weltmarktführer beworben, 10 davon haben das Finale des Wettbewerbs erreicht. GESIPA® erreichte das Finale in der Kategorie "Weltmarktführer" und ist somit einer von drei Finalisten, die sich gegenüber dem harten Wettbewerbsumfeld durchsetzen konnten.

22.07.2015
GESIPA® präsentiert Produkte im Deutschen Werkzeugmuseum

GESIPA® präsentiert historische und aktuelle Produkte im Deutschen Werkzeugmuseum Wie kaum eine andere Branche ist die deutsche Werkzeug- und Eisenwarenindustrie von Traditionsfirmen geprägt, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können. In Summe stolze 3455 Jahre Industriegeschichte zeigt das Deutsche Werkzeugmuseum in einer Sonderausstellung bis 30.8.2015. Mehr als 30 Firmen der Werkzeug- und Befestigungstechnik-Branche, die mindestens auf ein 50-jähriges Jubiläum zurück blicken können, präsentieren Exponate aus ihrer Firmen-geschichte sowie aktuelle Produkte. GESIPA® zeigt unter anderem den „Niet-O-Mat“, die Handnietzange der ersten Stunde, und spannt den Bogen bis hin zu den neuesten Geräten wie dem AccuBird® Pro. Neben GESIPA® nehmen bekannte Hersteller wie Hazet, Gedore und Fischer an der Ausstellung teil. Am 23.06.2015 fand anlässlich der Ausstellungseröffnung ein Pressegespräch statt. Die Firmenvertreter hatten Gelegenheit, die Geschichte ihrer Firma bzw. die jeweiligen Produkte vorzustellen. Für mehr Infos: www.werkzeugmuseum.org

19.03.2015
Demonstration & Training
Center in Mörfelden-Walldorf
GESIPA Demonstration Center

60 Jahre Produktion in Deutschland Die GESIPA Blindniettechnik GmbH hat am Standort Mörfelden-Walldorf in der Nähe des Frankfurter Flughafens ihr Headquarter. Hier werden seit 60 Jahren innovative und hochwertige Blindniet-Setzgeräte sowie Blindniete und Blindnietmuttern entwickelt und gefertigt. Seit den Gründungstagen 1955 ist die Blindniettechnik aus der Automobilproduktion nicht mehr wegzudenken. Schätzungsweise bis zu 650 Blindniete und -muttern befinden sich in einem modernen PKW. Der seit jeher unschlagbare Vorteil der Blindniettechnik ist die nur einseitig erforderliche Zugänglichkeit am Bauteil, ein weiterer die Möglichkeit Setzprozesse zu überwachen und aufzuzeichnen. Zeigen, was man kann Für Kunden und Interessenten wurden vor kurzem die Pforten des eigens errichteten Demonstration Center geöffnet. Hier kann man sich live von der Leistungsfähigkeit und dem innovativen Produktportfolio von GESIPA® überzeugen. Neben der neuesten Generation des beeindruckend schnellen AccuBird Pro und des besonders starken PowerBird Pro Gold Edition, zieht besonders die mehrere Meter hohe robotergeführte GAV 8000 HF die Blicke der Besucher auf sich. Die Anlage hat eine Reichweite von etwa zwei Metern und ist in der Lage in jedem erdenklichen Winkel vollautomatisch Blindniete bis zu 8 mm Durchmesser und 35 mm Länge zu setzen. Man fühlt sich unvermittelt in eine Produktionshalle versetzt. Last but not least findet man im neuen Demonstration Center neben weiteren zahlreichen pneumatisch-hydraulisch betriebenen Setzgeräten für Blindniete und Blindnietmuttern auch den Blindnietmuttern-Roboter FireRex®. Er kann problemlos in bestehende Produktionsanlagen integriert werden und ist in der Lage Blindnietmuttern vollautomatisch und vor allem zuverlässig, auch in Sechskant-Ausführung, zu setzen. Gut gerüstet Das Werk in Mörfelden-Walldorf verfügt über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001 und ISO TS 16949. Es zeichnet sich aus durch zahlreiche Programme wie etwa Lean Management, KAIZEN und 5S, sowie engen Entwicklungs- Kooperationen mit ausgewählten Hochschulen und Universitäten.

Wenn Sie unser Demonstration & Training Center besuchen möchten, bitte uns kontaktieren.

30.06.2014
Speed Riveting Technology

GESIPA® stellte auf der Fastener Fair in Hannover die neu entwickelte Magazinniettechnik vor. Schnell, sicher und zuverlässig verarbeitet das neu entwickelte Gerät auf Basis der bewährten GESIPA® -TAURUS®-Baureihe Magazinniete  bis 4,8 mm aus Aluminium und 4,0 mm Stahl. Mit einem Gewicht von nur 1.800 Gramm und perfekten ergonomischen Formen werden neue Maßstäbe auf dem Markt gesetzt. Erfahren Sie mehr: Video TAURUS® 1 Speed Rivet

02.07.2013
Neuer Blindnietautomat von GESIPA®

Mit der Produktneuheit GAV HF hat GESIPA® die Möglichkeit geschaffen sehr große Blindniete bis 8,0 mm aller Werkstoffe zu verarbeiten; Niet-Schaftlängen bis zu 35 mm, Setzkopfdurchmesser bis zu 19 mm und auch Nietdorn-Durchmesser bis zu 5,5 mm stellen keine Schwierigkeit mehr dar. Sicherheitsrelevante Anwendungen bei der industriellen Verarbeitung von Blindnieten erfordern in zunehmendem Maße eine hundertprozentige Kontrolle und Nachverfolgbarkeit der Setzvorgänge, die optionale Setzprozessüberwachung erfüllt in vorbildlicher Weise die Anforderungen der Industrie.  Als  zentraler Teil der Prozessüberwachung ermöglicht die Prozessdatenstatistik einen Überblick über Fehlvernietungen und deren Ursachen, so werden Fehler schnell erkannt und können ebenso wie die Fehlerquelle sofort beseitigt werden.  Bei der Verwendung in vollautomatischen Fertigungs-Anlagen sind Förderweiten bis zu 20 m überwindbar  und durch den Betriebsdruck von nur 5 bar ist der Einsatz auch unter schwierigen Druckluftbedingungen möglich.  Der modulare Systemaufbau bietet für jeden Anwendungsfall ökonomische Lösungen, vom Basissystem bis zur HighTech-Anlage mit Barcode-Scanner und Prozessrechner kann der GESIPA Blindnietautomat GAV HF nach dem Baukastenprinzip an die Bedürfnisse der Anwendung angepasst werden.    Durch den geringen Installationsaufwand ist die GAV HF extrem benutzerorientiert aufgebaut. Weiterhin bietet sie eine Schnittstelle zur Einbindung an Produktionsanlagen oder eine SPS. Die optionale Andrückauslösung, eine integrierte elektronische Prozessdatenauswertung und die Prozessdatenarchivierung runden das Leistungspaket ab.  Für eine fachkundige Beratung steht das Team der GESIPA-Anwendungstechnik gerne zur Verfügung.

01.07.2013
Bauzulassungen

Eine Vielzahl unserer Blindniete wird für Bauprodukte verwendet. Um der neuen Bauprodukten-Verordnung zu genügen, haben wir mehr als 200 Blindniet-Abmessungen ausgewählt, die den Anforderungen und Prüfvorschriften der Europäischen Technischen Zulassung gerecht werden und somit das CE-Kennzeichen tragen dürfen. Mit einer Europäischen Technischen Zulassung (ETA) wird für ein Bauprodukt der Nachweis für die Brauchbarkeit des selbigen gemäß Bauproduktenrichtlinie erbracht. Wurde die ETA erteilt, kann der Hersteller sein Produkt mit dem CE-Kennzeichen ausweisen. Das CE-Kennzeichen bestätigt, dass alle Nachweise erbracht und alle vorgeschriebenen Prüfungen und Forderungen erfüllt sind. Der Hersteller weist somit die Konformität des Produktes mit der Zulassung nach. Das CE-Kennzeichen wird in unserem Katalog und für die zugelassenen Produkte das Ü-Zeichen nach und nach ersetzen, bzw. bei den neu zugelassenen Blindnieten von Beginn an der Nachweis der Produktkonformität sein. Die zugelassenen Produkte sind in unserem Katalog durch das CE- und Ü-Zeichen ausgewiesen. Die entsprechenden Zulassungsdokumente können Sie demnächst auf unserer Homepage ansehen und herunterladen. Sobald uns die ETA-Zulassung vorliegt, werden auch diese Dokumente entsprechend auf der Website www.gesipa.com zur Verfügung stehen. Bis dahin wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb oder an die Mitarbeiter der Qualitätssicherung.

30.09.2012
SolarGrip®

Hohe Qualität, die Zuverlässigkeit der GESIPA®-Befestiger sowie  die innovativen und qualitativ hochwertigen Setzwerkzeuge haben GESIPA® zu einem geschätzten Partner des Handels und der Industrie werden lassen. Anwendungsspezifische Lösungen sind das Spezialgebiet der GESIPA® Blindniettechnik GmbH. Auch die neue Blindnietfamilie SolarGrip®, basierend auf den langjährigen Erfahrungen des PolyGrip®-Nietes, stammt aus der Schmiede der GESIPA®-Anwendungstechnik. Vom  Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin wurde die Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung  Z-14.1-537  für die neuen Solarverbinder erteilt. GESIPA® verfügt somit im Bereich der Solarmontage-Technik über die einzigen bauaufsichtlich zugelassenen Blindniete für Verbindungen von Bauteilen aus Aluminium miteinander oder mit Unterkonstruktionen aus Alu, Stahl oder Holz. Der SolarGrip® wurde entwickelt um möglichst viele Solaranwendungen abdecken zu können. Die DIBt-Zulassung nach Z-14.1-537 erleichtert nun Statikern und Architekten den Einsatz des (Fast-)Alles-Könners Blindniet. Der  neue SolarGrip® ist ideal für die Anwendung auf Trapezblechdächern und die spezielle SolarSeal-Beschichtung kann  die Nietstelle vor Wasser und damit vor Korrosion schützen. Die optionale Mitvernietung von Moosgummi-Dichtungen ergänzt die Dichtigkeitsoptimierung.  Zusammengefasst zeichnet sich der SolarGrip® von GESIPA® durch eine große Klemmbereich-Abdeckung, eine breite Schließkopfauflage, hohe Lochleibung, einen kompakten Schließkopf sowie die problemlose Verarbeitung mit allen GESIPA®-Setzgeräten aus. Das ideale Verarbeitungsgerät für Montagearbeiten auf Trapezblechdächern, da von Steckdose und Druckluftanschluss unabhängig, ist das Akku-Blindnietgerät PowerBird®Solar von GESIPA®. Ausgerüstet mit einer verlängerten Stahlhülse und einer Setzkraft von 13.000 N eignet sich der PowerBird® Solar bestens um tiefliegende, schwer zugängliche Stellen zu erreichen. Die Arbeits- und Prozesssicherheit kann mithilfe einer als Sonderzubehör lieferbaren Andrückauslösung  noch optimiert werden. Für eine fachkundige Beratung steht das Team der Anwendungstechnik gerne zur Verfügung.

Katalog 2017/18
GESIPA Katalog 2017/18
Kontakt

Finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner in Ihrer Region